Wann solltest du deinen Podcast veröffentlichen

| |

Eine häufig gestellte Frage, wenn du deinen Podcast starten willst ist, wann solltest du deinen Podcast veröffentlichen. In der Marketingwelt ist das Timing wichtig, wenn wir zum Beispiel überlegen, wann funktionieren Facebook Posts und wann LinkedIn Posts am besten.

Meine Erfahrungen, wann du deinen Podcast veröffentlichen solltest

Mein eigener Podcast hat aktuell noch keine richtig aussagekräftigen Statistiken vorzuweisen, aber ich habe schon unterschiedliche Erfahrungen in den Podcasts meiner Kunden sammeln können.

Und vor allem bei dem Aufbau des Talente Podcast von Michael Asshauer haben wir uns zu Beginn auch die Frage gestellt, wann sind die besten Tage. Wir haben sehr viel ausprobiert.

Offensichtlich ist, dass an dem Tag, an dem eine neue Episode rauskommt auch immer die Hörerzahlen steigen.

Am Wochenende gehen die Zahlen runter. Ja klar da kommt auch keine neue Episode raus, aber im Vergleich zu Mitte der Woche, wo auch nichts veröffentlicht wird, sind am Wochenende die Zahlen noch niedriger.

Wann Podcast veröffentlichen Statistik
Talente Podcast von Michael Asshauer, mit Veröffentlichungstagen montags und donnerstags

Wochentage wann du deinen Podcast veröffentlichen solltest

Also wann ist jetzt der beste Tag um deinen Podcast zu veröffentlichen?

Wie schon festgestellt, sind Wochenenden eher schwächer. Montags ist bei vielen Leuten ein Power-Tag, es ist viel zu tun und möglicherweise aufzuarbeiten vom Wochenende. Da bleibt nicht viel Zeit, um Podcasts zu hören.

Freitags ist es ähnlich, der Endspurt vor dem Wochenende führt möglicherweise auch zu weniger Podcast Zeit. Dazu kommt noch, dass direkt das Wochenende vor der Tür steht und somit selbst die Folgetage wahrscheinlich die Episode nicht mehr gehört wird. Und am Montag wird sie von den Neuerscheinungen schon wieder verdrängt.

Daher sind nach meiner Recherche die besten Wochentage für Business Podcasts dienstags bis donnerstags.

Uhrzeiten wann du deinen Podcast veröffentlichen solltest

Zu welcher Tageszeit hören die meisten Menschen Podcasts? Es ist bei vielen mittlerweile ein fester Bestandteil der Morgenroutine. Entweder direkt noch unter der Dusche oder meistens auch auf dem Weg zur Arbeit. Daher empfehle ich den Podcast am frühen Morgen zu veröffentlichen. Weil das die meisten Podcaster tun, ist es empfehlenswert nicht zur vollen Stunde live zu gehen, sondern um [5:10] Uhr oder [6:10] Uhr. 

Somit steigt die Wahrscheinlichkeit, dass du als aktuellster Podcast ganz oben landest im Feed deiner Hörer.

Kenne deine Zielgruppe

Es gibt zwar Tendenzen, die sich in der breiten Masse der Podcast Konsumenten abzeichnen, aber am Ende ist es wichtig, dass du deine Hausaufgaben für deine Zielgruppe machst.

Wenn dein Thema z.B. kein Business Thema ist, hört deine Audienz deinen Podcast vielleicht auch gerne am Wochenende.

Oder passt dein Thema perfekt in eine Mittagspause, dann könnte es auch Sinn machen, zur Mittagszeit zu veröffentlichen.

Social Posts

Deine Episode ist live. Wieder ein Meilenstein geschafft, aber vergiss nicht der Welt von deiner wertvollen Arbeit zu erzählen.

Im Idealfall hast du mehrere Kanäle, über die du deinen Podcast promotest. Verteile diese Infos hier zeitlich etwas und achte dabei darauf, wann auf welchen Medien die meisten Menschen Online sind. Das kannst du vorher in deinen eigenen Statistiken gut sehen.

Fazit: Wann du deinen Podcast veröffentlichen solltest

Eins der wichtigsten Regeln eines Podcasts ist Kontinuität. Also egal welche Zeit du für die Veröffentlichung deiner Podcastfolgen festlegst, halte sie auch ein, damit deine Hörer fest mit dir rechnen können und somit loyal werden. 

Achte dabei auch darauf, was für dich machbar ist. Wenn du es nicht regelmäßig schaffst dreimal die Woche eine Folge rauszubringen, dann bleibe lieber bei zwei Folgen und dafür verlässlich. Die Zeiten alleine haben keinen all zu großen Einfluss auf die Anzahl deiner Downloads.

Fokussiere dich lieber darauf jede Folge fleißig zu promoten und Evergreen Content zu kreieren, mit dem dein Podcast auch nachhaltig immer weiter wachsen kann.

Und es gilt natürlich: beobachten, analysieren und feinjustieren. Auch wenn du denkst, du kennst deine Zielgruppe, manchmal ist das Verhalten doch anders als erwartet. Schaue dir daher regelmäßig deine Statistiken an und passe deine Strategie ggf. an.


Schon gehört? In meiner Podcast Marketing Club Episode 9 erfährst du, wie du ohne großen Schnickschnack deine erste Podcast Episode aufnehmen kannst.

Previous

Storytelling im Podcast: So nutzt du die Superpower

Schreibe einen Kommentar