Podcast Shownotes: Wie du sie perfekt nutzt

| |

Podcast Shownotes tragen maßgeblich zu dem Erfolg deines Podcasts bei. Einen Podcast aufzunehmen macht Spaß. Aber wenn es dann um die Nachbereitung geht, sinkt die Freude meistens auf den Tiefpunkt. Wie du es trotzdem schaffen kannst, qualitativ hochwertige Shownotes zu schreiben und dabei vielleicht sogar ein bisschen Gefallen findest, erfährst du in diesem Artikel.

Warum sind Podcast Shownotes so wichtig?

Warum kannst du nicht einfach deine Podcast Episode aufnehmen, veröffentlichen und das war’s? Auch wenn das super klingt, Shownotes sind ein wertvoller Service für deine Hörer und sie werden es dir wirklich danken, wenn du sie erstellst. Hier findest du die wichtigsten Gründe für Podcast Shownotes:

Der SEO Boost

Die Suchmaschinen entwickeln sich schnell. Allerdings können sie Audioformate noch nicht verlässlich in ihre Suche mit einbeziehen. Mit deinem geschriebenen Text machst du es also erst möglich, dass dein Podcast in den Suchergebnissen erscheint und du neue Hörer gewinnen kannst. Achte darauf, dass du relevante Keywords verwendest, ohne zu übertreiben. Denke daran, es lesen immer noch Menschen.

Eine klare Zusammenfassung für deinen Hörer

Die Zusammenfassung hat zwei Gründe. Einmal gibt sie deinem potenziellen Hörer eine Entscheidungshilfe, ob die Episode den gewünschten Inhalt hat. Wichtig ist hier das Erwartungsmanagement. Achte darauf, dass der Text wirklich den Inhalt der Folge beschreibt, sonst ist am Ende keinem geholfen. 

Zum anderen hilft die Zusammenfassung aber auch nach dem Abspielen, um sich das Gehörte nochmal zu verinnerlichen. Es passiert schnell, dass wir beim Zuhören Details verpassen.

Bei sehr langen Episoden ist es oft auch sinnvoll, Zeitmarken zu verwenden. So kommt dein Hörer direkt zu den Informationen, die er braucht.

Content für weitere Channels

Das Praktische ist, wenn du einmal deine Podcast Shownotes erstellt hast, kannst du daraus einzelne Teile wiederverwerten und ihn für deine Social Media Posts, Mailverteiler oder andere Marketing Kanäle nutzen. Oder du verarbeitest den gesamten Text gleich noch als Blogpost. Wenn du das machst, vergiss nicht, einen Backlink in deine Podcast Shownotes zu setzen. Das pusht deine Domain und hilft super bei SEO.

Animieren zum Stöbern und Teilen

Ein weiterer wichtiger Punkt der Podcast Shownotes sind Verlinkungen zu Seiten, Personen oder Produkten, über die du in deiner Folge sprichst. Es gibt eben noch keine Möglichkeit, einen klickbaren Link über die Tonspur zu transportieren.

Welcher Link definitiv immer drin sein sollte, ist der zu deiner Website. Ansonsten kann ich sehr empfehlen einen Link zu nutzen, der das Teilen deines Podcasts so unkompliziert wie möglich macht.

Was sollten deine Podcast Shownotes beinhalten?

Hier würde ich immer unterscheiden zwischen den Shownotes, die im beliebigen Podcast Player unter dem Podcast zu finden sind, und denen auf deiner eigenen Website.

Podcast Shownotes im Podcast Player

Hier macht eine kurze, SEO optimierte Zusammenfassung der Folge Sinn.

  • Starte mit einem spannenden Statement oder Zitat, was neugierig macht weiter zu lesen
  • Achte immer darauf, dass du den Benefit für deinen Hörer klar kommunizierst, den er aus deiner Episode mitnehmen wird
  • Links zu Ressourcen, Produkten und Personen über die gesprochen wurde und ganz wichtig den Link zu deiner Website
  • Am Ende darf der CTA (call to action) nicht fehlen. Entweder du rufst zum Folgen, Teilen und Bewerten auf, oder du animierst z.B. deine Hörer, eine bestimmte Seite aufzurufen

Podcast Shownotes auf der Website

Wenn du richtig Gas geben willst, solltest du sogar für jede einzelne Episode eine Unterseite erstellen, die dann in etwa so aufgebaut sein sollte:

  • Der SEO Titel mit Keyword
  • Eingebetteter Podcast Player
  • Ausführliche Zusammenfassung der Episode als Blogpost 
  • Wenn du einen Interviewgast hast – eine kurze Bio über deinen Gast, inklusive Links zu seiner Website, Podcast oder seinen Produkten
  • Benefits für den Hörer in Stichworten – optional mit Zeitmarken
  • Ressourcen Links
  • Transkript (optional) 
  • Call to action

Ein super Beispiel findest du auf der Website von Amy Porterfield.

Wie erstellst du gute Podcast Shownotes?

Ich empfehle dir, mit deinen Podcast Shownotes in deinem Produktionsprozess zu beginnen. Erstens hast du es dann schon hinter dir und zweitens kannst du es direkt als Notizen für deine Aufnahme nutzen. Dabei gehst du dann auch sicher, dass du nicht vom Thema abweichst.

Als Nächstes erstelle dir eine Vorlage, das erspart dir mittelfristig eine Menge Zeit.

Wenn möglich mache dir schon während der Aufnahme Notizen, welche Punkte du unbedingt in den Shownotes haben möchtest. Gerade bei Interviews kann das hilfreich sein. Im Zweifel einfach nur die Zeitangabe notieren, damit du den Part hinterher schnell wieder findest.

Mache deine Podcast Shownotes simpel und leicht zu konsumieren. Arbeite mit klaren Überschriften, damit deine Leser sofort finden, was sie suchen. Auch Bullet Points können helfen den Text übersichtlicher zu gestalten. Und zu guter Letzt, nimm dir immer die Zeit, deine Shownotes nochmal Korrektur zu lesen. Jeder Flüchtigkeitsfehler nervt einfach.

Podcast Shownotes: Fazit

Ja, deine Shownotes brauchen etwas Zeit, aber du kannst durch Routine und Templates wirklich schon viel rausholen. 

Du solltest definitiv für jede einzelne Podcast Episode Shownotes erstellen. So kannst du sicher gehen, dass du auch wirklich die gesamte Kraft ausnutzt, die dein Podcast zu bieten hat. Im besten Fall schreibst du auch jedes Mal einen eigenen Blogartikel für deine Website. Und wenn du 110% geben willst, erstellst du dazu noch ein Transkript. Eins von beiden ist im Zweifel aber auch schon viel wert.

Wenn du wirklich sehr limitierte Zeit für deine Podcast Shownotes zur Verfügung hast, mache nur die kurze Variante für den Podcast Player, aber dafür perfekt!

Es lohnt sich.

Previous

Solltest du deinen eigenen Podcast erstellen?

Storytelling im Podcast: So nutzt du die Superpower

Next

Ein Gedanke zu „Podcast Shownotes: Wie du sie perfekt nutzt“

Schreibe einen Kommentar